Mitmachen!

Kurzfilmwettbewerb „ Bauer zeugt Leben“

Was ?

Die eingereichten Filme sollten aktuell sein (Begrenzung max. 3 Jahre alt ) und sich in irgendeiner Weise inhaltlich mit der Erzeugung von Feldfrüchten, Tieren, Obst, Gemüse, der Imkerei usw. beschäftigen, egal ob verpackt als Liebesgeschichte, Kurzkrimi, Minidokfilm oder Biopic über Erlebnisse auf dem Land.

Wie ?

Der Wettbewerb ist offen für alle Gestaltungsmittel. Länge der eingereichten Arbeiten : max .15 Minuten ( bei 20 meckern wir aber auch nicht !)

Wer?

Bundesweit offen für Filmemacher und Studenten von Filmuniversitäten, Film-, Hoch- und Fachschulen Medienfachrichtungen an Kunstschulen usw. oder talentierte Amateurfilmer. Keine Altersvorgabe für die Einreicher.

Wo?

Die Filme werden 3 x im Laufe des Landfilmfestes gezeigt und sind durchgehend im Kinowohnwagen zu sehen.

Bis wann ?

Die Filme können bis 30. 9.2015 als mov - Datei eingereicht werden.

Was noch ?

Mit dem Filmen wird im Nachgang eine „Landfilmrolle“ , für das „Muhmovie" , ein mobiles Kino fürs Land produziert .

Rechte ?

Alle eingereichten Filme dürfen beliebig oft und kostenfrei während des Festivals gezeigt werden. Nachnutzungsrechte & Rechtsansprüche dritter werden im Einzelfall besprochen.

Jetzt anmelden:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Filmtitel (Pflichtfeld)

Kurze Inhaltsangabe (Pflichtfeld)

Länge (Pflichtfeld)

Produktionsjahr (Pflichtfeld)

Regie: (Pflichtfeld)

Kamera: (Pflichtfeld)

Schnitt: (Pflichtfeld)

Film im Netz unter:

Ihre Nachricht

  Die Teilnahmebedingungen habe ich gelesen und erkläre mich damit einverstanden

Kontakt

Prämierung

Die Prämierung erfolgt am Samstag, dem 10.10. 15 in Tonndorf. Eine Jury aus Bauern und Film- und Fernsehmachern wird die Auswahl treffen.
Kuh-_-1.Preis

Hauptpreis

1000.- € und Thüringer Filmkuh-Pokal ( Filzkuh der Haustierrasse Angler Rotvieh auf Holzsockel )
Schaf-2.-Preis

2. Preis

500.- € (Filzschaf der Haustierrasse Thüringer Leineschaf)
Biene_3.Platz

3. Preis

250.- € (Filzbiene der europäischen Honigbiene)

Kontakt

Habt ihr noch Fragen? Einfach Formular ausfüllen, absenden und schon melden wir uns!

Presse

Was schreibt die Presse über uns? Hier könnt ihr es nachlesen...
   
v-tipps-mdr
artour

Karten für das Landfilmfest bestellen

Ihr wollt auf jeden Fall dabei sein, wenn das Landfilmfest im Schloß Tonndorf ausgetragen wird? Dann seid ihr hier richtig - einfach Name, Email und Kartenanzahl ausfüllen und ab damit! Wir melden uns umgehend bei euch! Ermäßigung für Jugendliche, Auszubildende, Studenten, Personen mit Handicap und sozial Bedürftige. Bestellte Karten werden an der Tageskasse hinterlegt. Dokumente zum Nachweis der Ermäßigung bitte vorlegen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl Karten

Karte für Freitag, 9.10.2015

Karte für Samstag, 10.10.2015

Karte für Sonntag, 11.10.2015

Kombiticket für Freitag und Samstag

Programm

Das vorläufige Programm:

Freitag, 9.10.2015

Ab 17.00 Uhr
        Einlass, Kurzfilme im Holzwerkstattkino und im Kinowagen
18.00 Uhr
        Eröffnung Landfilmfest mit Ministerpräsident Bodo Ramelow (angefragt)
18.45 Uhr
        Dokumentarfilm „Land am Rand“ Regie Götz Penner, im Kuhstallkino
20.30 Uhr
      Podiumsdiskussion mit Götz Penner, Michael Grolm (ABL), Christiana Schuler (Milchbäuerin der Tonndorfer Schlosskühe), Heike Mohr (Slow Food Thüringen) Moderation Claudia Gerster (Bäuerin ABL-Thüringen) anschließend Lagerfeuer und Kurzfilme im Holzwerkstattkino und im Kinowagen

Samstag, 10.10.2015

Ab 14.00 Uhr
        Einlass, Kurzfilme im Holzwerkstattkino und im Kinowagen
15.00 Uhr
        Kinderfilm „Die wilde Farm“ im Kuhstallkino und Führungen durch den Bienenschaugarten
16.30 Uhr
        Kaffee und Kuchen, Wiederholung Dokumentarfilm
„Land am Rand“
        im Holzwerkstattkino
17.00 Uhr
        Kühe melken
18.00 Uhr
        Kurzfilmwettbewerb – Vorstellung der Plätze 1- 3 mit Preisverleihung
19.30 Uhr
        Spielfilm
„Sommer auf dem Land“
        im Kuhstallkino, parallel Kurzfilme im Holzwerkstattkino und im Kinowagen
21.30 Uhr
      Lagerfeuer

Sonntag, 11.10.2015

Ab 9.00 Uhr
      Frühschoppen (Bitte selbst gemachte Köstlichkeiten mitbringen)
      Anschließend Treckerfahrt zu den neuerworbenen landwirtschaftlichen Flächen.
      Zur Information und Weiterbildung gibt es Büchertische von der ABL, von SlowFood und der solidarischen Landwirtschaft.

Impressum

Partner und Förderer:

  • Thüringer Staatskanzlei
  • Heinrich-Böll-Stiftung
  • FaNal - Verein zur Förderung nachhaltiger Landwirtschaft
  • SlowFood Deutschland
  • Naturstiftung David

Veranstalter:

Für Schloss Tonndorf e.V.
      Das Schloss 156
      99438 Tonndorf
      Vorstand: Peter Sandkühler
      Ansprechpartner Filmfest : Detlef Rien
      Tel. 036450/ 44054
      Email: kultur@schloss-tonndorf.de
      Amtsgericht Weimar
      Vereinsregister VR 1068
AbL - Landesverband Sachsen, Sachsen Anhalt und Thüringen e.V.
      Vorsitzender: Michael Grolm
      Tel. 036450/446889
      Landesgeschäftsführer: Reiko Wöllert
      Auf der Burg 11
      99869 Haina
      Tel. 036254/78024
      Email: mitteldeutschland@abl-ev.de

Rückblick 2015

Der 1. Kurzfilmwettbewerb Muhmovie ist Geschichte, die Preisträger stehen fest. Gratulation und weiter so !

Die Preisträger 2015 heißen:

1.Preis

nicht vergeben (siehe unten)

2. Preis

das Landfilmfest-Schaf und 500,- € erhalten Sylvain Darou und Luciano Ibarra für ihren Dokumentarfilm "Die Strategie der krummen Gurke"

3. Preis

die Landfilmfest-Biene und 250.-€ bekommen Henning Beckhoff und Valentin Selmke für den Kurz-Dokumentarfilm „Draußen vor der Tür" Fotos der Preisträger werden demnächst veröffentlicht. Leider gibt es 2015 keinen 1. Preis. Die braune Filzkuh und die 1000.- € Preisgeld warten also auf einen Gewinner bei der 3. Ausgabe des Landfilmfestes im August 2016 . Die Jury fand keinen der 8 nominierten Film so überzeugend, dass sie mit gutem Gewissen den Hauptpreis vergeben konnte. Themenwahl, handwerkliche Qualität und Länge der Film waren dabei Ausschluss-Kriterien.

Filmografie der Preisträger

Die Strategie der krummen Gurke

  • Eine cine rebelde Produktion 2013, 64 Min. 
  • Ein Film von Sylvain Darou und Luciano Ibarra
Die Strategie der krummen Gurke

Die Strategie der krummen Gurke

Die GartenCoop Freiburg setzt ein erfolgreiches Modell solidarischer Landwirtschaft um. Rund 260 Mitglieder teilen sich die Verantwortung für einen landwirtschaftlichen Betrieb in Stadtnähe und tragen gemeinsam die Kosten und Risiken der Landwirtschaft. Die gesamte Ernte – ob gut oder schlecht, krumm oder gerade – wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Bildung, sowie mit anpacken in der Landwirtschaft sind nur einige der vielen Merkmale des Projekts.Dieser Dokumentarfilm gibt Einblick in die Motivationen und das Innenleben der Kooperative. Er zeigt Menschen, die in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krise der Macht der Agrarindustrie etwas entgegensetzen: Die Strategie der krummen Gurken Quelle: http://www.cinerebelde.org/die-strategie-der-krummen-gurken-p-121.html

Begründung der Jury:

Der Dokumentarfilm ist handwerklich und inhaltlich überzeugend. Bildsprache der Kamera, Musikeinsatz und Sprecherstimme sind gelungen eingesetzt. Trotz der üppigen Länge von 64 Minuten bleibt der Betrachter jede Minute am Thema. Erfahrungsberichte und Motivationen der Mitglieder der Garten Coop in Freiburg sind authentisch und glaubhaft. Der Betrachter erlebt zwischen den Berichten den Alltag auf dem Feld und im Gewächshaus mit. Der Film ist mehr als nur ein Erfahrungsbericht, er macht Mut ebenfalls die Initiative zu ergreifen, er moviert zur Gründung weiterer Projekte im Rahmen der solidarischen Landwirtschaft. Wir danken den Filmemachern und Produzenten des Filmes für ihre Arbeit.

Draußen vor der Tür

  • Regie: Henning Beckhoff
  • Kamera: Valentin Selmke
  • Tonmischung: Karl Gerhardt
  • Produktion Filmuniversität Babelsberg 2013,
  • Länge 6:45 Min

Begründung der Jury

Die Wahl der Jury fiel auf diese Studentenarbeit, weil sie das Landleben mit klaren eindeutigen stillen beobachtenden Bildern und gekonnt montierten Geräuschen einfängt. Kein Sprechertext, keine Musik kommen zum Einsatz. Das ist die Stärke dieser Arbeit. Der Betrachter erlebt den Alltag eines älteren Brandenburger Bauernpaares am Rande der Stadthektik mit. Alles geht langsam, zu langsam. Höhepunkt des Tages ist die Traktorfahr zum eigenem Briefkasten an der Landstraße mitten im Wald. Hinter den Bäumen rauscht der Autobahnverkehr vorbei. Ein Kurzfilm der zum Nachdenken anregt über die Zukunft unserer Dorfer und der Menschen die dort leben. Wir gratulieren und freuen uns auf weitere Arbeiten der Macher.

So war die Jury 2015 zusammengesetzt

  • Harald Mohr ( TV-Produzent, Kameramann, Technikverantwortlicher Landfilmfest )
  • Heike Mohr (Diplomdesignerin, TV-Autorin, PR-Arbeit Landfilmfest )
  • Detlev Rien ( Imker und Veranstalter Landfilmfest 2015)
  • Michael Grolm ( Diplomlandwirt und Imker sowie Veranstalter Landfilmfest 2015)

Neustart :

Macht mit! Reicht eure Filme ein für den Landfilmwettbewerb „Muhmovie 2016"! Ab 1.12. 2015 unter www.landfilmfest.de Gesucht werden für den Filmwettbewerb „Muhmovie 2016”, Kurzfilme, Animationsfilme und Dokumentationen die sich kritisch, beobachtend oder amüsiert weltweit mit dem Themenkreis Landwirtschaft, Gartenbau und Tierzucht auseinandersetzen. Es wird wieder drei Preise geben. Hauptpreis ist die Landfilmfest-Kuh und 1000.-€ Preisgeld. Die Jury wird erweitert. Mehr Info ab 1.12. 2015 hier.

3. Landfilmfest 13. - 14. August 2016

Schlagt eure Kalender auf und notiert: Das 3. Landfilmfest mit Kurzfilmwettbewerb ist bereits in Planung. Es wird Mitte August, vom 13.-14. 8. 2016 ebenfalls auf dem Gelände des Schlosses Tonndorf stattfinden. Die Verschiebung vom Herbsttermin auf dem Sommer ermöglicht ein erweitertes Begleitprogramm unter freien Himmel. sowie das Campen auf dem Gelände während der Festivaltage. Eingereicht werden können die Wettbewerbs- Filme ab 1. Dezember 2015 unter www.landfilmfest.de. Veranstalter sind der Verein „für Schloss Tonndorf e.V. und die „Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (ABL) Mitteldeutschland.
Presseanfragen über Heike Mohr PR Landfilmfest & Muhmovie Kurzfilmwettbewerb Tel. 0172 3802010 gruenmix@me.com
TOP